Hochland

Bentota ist ein beliebtes Touristenziel an der Südküste Sri Lankas. Es ist bekannt für seine herrlichen Strände, seine üppige tropische Umgebung und sein reiches kulturelles Erbe. Die Stadt liegt an einer Biegung des Bentota-Flusses, der ihr den Namen gab, und ist von üppigem Grün, Palmen und unberührten Sandstränden umgeben.

NUWARA ELIYA

Nuwara Eliya ist eine malerische Bergstadt in der zentralen Provinz Sri Lankas und eines der beliebtesten Reiseziele des Landes. Sie ist bekannt für ihr kühles Klima, ihre atemberaubende natürliche Schönheit und ihr reiches koloniales Erbe, was sie zu einem Muss für Besucher jeden Alters macht.

Die Stadt ist von üppig grünen Teeplantagen und sanften Hügeln umgeben, die eine erfrischende Flucht vor der Hitze und Feuchtigkeit der Küste bieten. Besucher können eine landschaftlich reizvolle Fahrt oder eine Wanderung durch das Teeland Unternehmen und Teefabriken und -plantagen besuchen, um mehr über den Prozess der Teeproduktion zu erfahren und einige der besten Tees der Welt zu probieren.

Nuwara Eliya beherbergt auch mehrere wunderschöne Wasserfälle und Seen, darunter den Gregory Lake, der ein beliebter Ort zum Bootfahren, Angeln und Picknicken ist. Die Stadt ist außerdem von Bergen umgeben, die Möglichkeiten zum Trekking, Wandern und zur Vogelbeobachtung bieten.

Für Geschichtsinteressierte ist Nuwara Eliya für sein reiches koloniales Erbe bekannt, mit mehreren gut erhaltenen Gebäuden aus der Kolonialzeit, darunter der Hill Club, ein ehemaliger Club aus der Kolonialzeit, und das Grand Hotel, ein historisches Hotel aus dem 19.

Jahrhundert. Die Stadt beherbergt auch mehrere religiöse und kulturelle Attraktionen, darunter den Seetha-Amman-Tempel, der der hinduistischen Göttin Sita gewidmet ist, und den Sri-Baktha-Hanuman-Tempel, der dem hinduistischen Gott Hanuman gewidmet ist.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Nuwara Eliya ein absolutes Muss für jeden Sri Lanka-Reisenden ist. Mit seinem kühlen Klima, seiner atemberaubenden natürlichen Schönheit und seinem reichen kolonialen Erbe bietet es Besuchern aller Altersgruppen ein wirklich unvergessliches Erlebnis.

KITULGALA REGENWALD

Der Kitulgala-Regenwald ist ein wunderschönes Naturschutzgebiet im westlichen Teil Sri Lankas, etwa 90 km von Colombo entfernt. Er erstreckt sich über eine Fläche von etwa 2000 Hektar und liegt in der feuchten Zone, in der es das ganze Jahr über viel regnet.

Der Regenwald beherbergt eine vielfältige Flora und Fauna, darunter viele endemische Arten, die nur in Sri Lanka vorkommen. Besucher können hier eine Vielzahl von Vogelarten, Schmetterlingen und anderen Insekten sowie Amphibien, Reptilien und Säugetiere wie Affen, Hirsche und Wildschweine beobachten.

Eine der Hauptattraktionen des Kitulgala-Regenwaldes ist seine atemberaubende natürliche Schönheit. Der Wald wird von vielen Bächen und Flüssen durchzogen, darunter der Kelani River, der ein beliebter Ort für Wildwasser-Rafting und andere Wasseraktivitäten ist. Besucher können im Wald auch wandern und Vögel beobachten und dabei die üppige Vegetation, die lebhafte Tierwelt und die malerische Umgebung genießen.

Der Regenwald verfügt auch über ein reiches kulturelles Erbe, denn es gibt Hinweise auf menschliche Besiedlung, die bis in die Antike zurückreichen. Besucher können die vielen historischen Wahrzeichen und archäologischen Stätten in der Gegend erkunden und dabei mehr über die reiche Geschichte der Region und ihrer Bewohner erfahren.

Insgesamt ist der Kitulgala-Regenwald ein Muss für Naturliebhaber, Abenteurer und alle, die sich für das reiche kulturelle Erbe Sri Lankas interessieren. Die vielfältige Tierwelt, die atemberaubende Schönheit der Natur und die reiche Geschichte des Regenwaldes werden bei allen Besuchern einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

KNUCKELS BERGKETTE

Das Knuckles-Gebirge ist ein atemberaubendes Naturwunder im Zentrum Sri Lankas, benannt nach seinem einzigartigen Aussehen, das an die Knöchel einer geschlossenen Faust erinnert. Das Gebirge erstreckt sich über eine Fläche von etwa 155 km² und ist für seine atemberaubenden Landschaften und seine reiche Artenvielfalt bekannt.

Das Gebirge beherbergt eine vielfältige Flora und Fauna, darunter viele endemische Arten, die nur in Sri Lanka vorkommen. Besucher können eine Vielzahl von Vogelarten, Säugetiere wie den Purpurlangur, Wildschweine und Sambarhirsche sowie zahlreiche Reptilien und Amphibien beobachten.

Eine der Hauptattraktionen der Knuckles Mountain Range ist ihre atemberaubende natürliche Schönheit. Besucher können hier wandern und trekken und dabei die üppige Vegetation, die Wasserfälle und die kristallklaren Bäche erkunden. Das Gebirge bietet auch mehrere Aussichtspunkte, von denen aus man einen atemberaubenden Panoramablick auf die umliegende Landschaft genießen kann.

Die Gebirgskette verfügt auch über ein reiches kulturelles Erbe mit mehreren alten Ruinen und historischen Sehenswürdigkeiten, die über das gesamte Gebiet verstreut sind. Besucher können die alten Tempel, Schreine und anderen Bauwerke erkunden und dabei etwas über die reiche Geschichte der Region und ihrer Bewohner erfahren.

ELLA

Ella ist ein charmantes Bergstädtchen im Distrikt Badulla in Sri Lanka, eingebettet in üppig grüne Teeplantagen und sanfte Hügel. Die Stadt ist bekannt für ihre malerische Schönheit, ihre natürlichen Attraktionen und ihre freundlichen Einwohner.

Eine der Hauptattraktionen von Ella ist die malerische Zugfahrt von Kandy oder Nuwara Eliya aus. Der Zug fährt durch die malerischen Teeplantagen, sanften Hügel und Wasserfälle und bietet den Besuchern atemberaubende Ausblicke auf die umliegende Landschaft.

Ella ist auch ein idealer Ausgangspunkt für die Erkundung der umliegenden Naturattraktionen, wie dem berühmten Ella Rock und der Nine Arches Bridge. Besucher können zum Ella Rock wandern, einem atemberaubenden Aussichtspunkt mit Panoramablick auf die umliegenden Täler, und die vorbeifahrenden Züge über die berühmte Nine Arches Bridge beobachten.

Eine weitere beliebte Attraktion sind die Ravana Falls, ein majestätischer Wasserfall etwas außerhalb von Ella. Besucher können ein erfrischendes Bad im kühlen Wasser nehmen oder einfach nur die atemberaubende Aussicht auf die Fälle genießen.

Ella bietet auch zahlreiche Möglichkeiten, die einheimische Kultur kennenzulernen. Auf den zahlreichen Märkten und in den Geschäften werden handgefertigte Souvenirs und köstliche lokale Gerichte angeboten. Bei einem Besuch der nahe gelegenen buddhistischen Tempel und anderer religiöser Stätten können Besucher die lokale Geschichte und Kultur erkunden.

Insgesamt ist Ella ein Muss für alle, die natürliche Schönheit, Abenteuer und einen Einblick in die lokale Kultur suchen. Mit seinen atemberaubenden Aussichten, freundlichen Einheimischen und lebendigen Attraktionen ist es ein Reiseziel, das bei allen Besuchern einen bleibenden Eindruck hinterlassen wird.

PIGEON ISLAND

Pigeon Island ist ein wunderschönes und einzigartiges Naturschutzgebiet vor der Küste Sri Lankas, das für seine atemberaubenden Korallenriffe, sein kristallklares Wasser und sein vielfältiges Meeresleben bekannt ist. Die Insel befindet sich im Pigeon Island National Park, der eine Fläche von über 4 Hektar umfasst.

Eine der Hauptattraktionen von Pigeon Island sind die wunderschönen Korallenriffe, die über 100 Korallenarten beherbergen und die Insel zu einem der besten Orte in Sri Lanka zum Schnorcheln und Tauchen machen. Das kristallklare Wasser macht die Insel auch zu einem idealen Ziel zum Schwimmen und für andere Wasseraktivitäten.

Der Park beherbergt mehrere Arten von Meereslebewesen, darunter Rifffische, Meeresschildkröten und Schwarzspitzen-Riffhaie. Besucher können eine Bootstour um die Insel machen, um die Unterwasserwelt zu beobachten und die schöne Landschaft zu genießen.

Die Insel beherbergt auch mehrere Vogelarten, darunter die Felsentaube, die der Insel ihren Namen gab. Besucher können Vögel beobachten und die Vogelarten in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten.

Insgesamt ist Pigeon Island mit seinen atemberaubenden Korallenriffen, dem kristallklaren Wasser und der vielfältigen Unterwasserwelt ein Muss für alle, die ein einzigartiges und unvergessliches Meereserlebnis suchen. Ob Sie nun schnorcheln, tauchen oder einfach nur einen ruhigen und malerischen Urlaub verbringen möchten, Pigeon Island hat für jeden etwas zu bieten.

DABANA – VEDDA

Dambana ist ein kleines Dorf im Landesinneren von Sri Lanka, in dem das Volk der Vedda lebt, eine indigene Gemeinschaft mit einer reichen Kultur und einem reichen Erbe. Das Dorf liegt im Maduru-Oya-Nationalpark, der eine Fläche von über 58.000 Hektar umfasst.

Eine der Hauptattraktionen von Dambana ist die Vedda-Gemeinschaft, die seit Jahrhunderten in diesem Gebiet lebt und eine tiefe Verbindung mit dem einzigartigen Ökosystem des Parks pflegt. Besucher können die Kultur und den Lebensstil der Vedda kennen lernen, einschließlich der traditionellen Jagdtechniken und medizinischen Praktiken.

Bei einem Rundgang durch das Dorf können die Besucher die täglichen Aktivitäten der Vedda beobachten, einschließlich traditioneller Tanzvorführungen und Rituale. Das Dorf beherbergt auch ein kleines Museum, in dem die Geschichte und das Erbe des Vedda-Volkes präsentiert werden.

Der Maduru-Oya-Nationalpark, in dem Dambana liegt, ist mit seiner einzigartigen Flora und Fauna auch ein beliebtes Ziel für Tierliebhaber. Der Park beherbergt mehrere Säugetierarten, darunter Elefanten, Leoparden und Hirsche, sowie über 100 Vogelarten.

Insgesamt ist Dambana ein Muss für alle, die ein einzigartiges und authentisches kulturelles Erlebnis suchen, mit seinem reichen Erbe, seinem traditionellen Lebensstil und seiner atemberaubenden natürlichen Schönheit. Egal, ob Sie Kulturliebhaber, Naturliebhaber oder einfach nur auf der Suche nach einem ruhigen und malerischen Urlaub sind, Dambana hat für jeden etwas zu bieten.

Login